Mondbäume

mond-baum_198x198Auch wenn die Vorstellung schön wäre: Es geht hier nicht um Bäume die auf dem Mond wachsen, sondern um Bäume auf der Erde, die aus Samen entstanden sind, die in einer kleinen Dose während der Apollo-14-Mission im Jahre 1971, exakt 34-mal um den Mond kreisten. Für das gemeinsame Projekt der NASA und des USFS (US Forest Service), nahm der Astronaut Stuart Rosa hunderte von Baumsamen mit auf die Reise. Die Samen wurden von fünf verschiedenen Baumarten gewählt: Weihrauch-Kiefer, Platanen, Mammutbaum und die Gewöhnliche Douglasie. Die Samen durchstanden die Schwerelosigkeit und ebenso den luftleeren Raum, als die Dose, in der sie sich befanden, im Vakuum der Dekontaminationskammer zerstört wurde. Die Samen mussten nach diesem Vorfall einzeln eingesammelt werden.

mond-baum_198x298Danach wurden sie von den Forschern zum Keimen gebracht und an verschiedenen Orten in den USA und anderen Ländern eingepflanzt. Überraschenderweise, gelang dies mit fast allen Samen und nach einigen Jahren entstanden zwischen 420 und 450 Bäume.

Eine Weihrauch-Kiefer wurde auf der Anlage des Weißen Hauses gepflanzt, einige Bäume gelangten nach Brasilien oder in die Schweiz und sogar nach Japan, in Form eines Geschenkes für den japanischen Kaiserpalast.

Es existiert eine Liste der Bäume, die allerdings nicht systematisch gepflegt wurde und damit unvollständig ist. Dave Williams von der NASA hat begonnen, die Mondbäume zu suchen und ist nun auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen, die hierzu vielleicht Informationen bereitstellen könnte.

mond-baum-schild_418x318

Auf jeden Fall wachsen diese Mondbäume heute noch und erinnern uns still an die ersten Mondmissionen. Wer weiß – vielleicht wächst eines Tages, wenn der Mond kolonialisiert werden sollte, dort oben tatsächlich einmal ein Baum? Wer in dessen Rinde den Namen seiner/s Geliebten einritzt, könnte überirdisches Glück erfahren.

7 Kommentare

  1. Brigitta Meyer | 15. Juli 2019

    Wunderschön!
    Liebe Bäume und den Mond !
    Freue mich auf den kommenden Vollmond im Zeichen des Steinbocks! Bin ein Steinbock ♑️!
    Danke für diesen schönen Bericht über die Mondbäume !
    Liebe Grüße !

  2. bonhomme | 14. Juli 2019

    vielleicht sollten wir anstelle von Raumschiffen mit Samen durch das All reisen …

  3. Luginbühl Do0ris | 9. Mai 2017

    Liebe Bäume und Wälder über alles und seit meine Kindheit fasziniert mich der Mond. Ich möchte gerne wissen wo so ein Baum steht dessen Samen die Mondreise überstanden hat.

  4. Hildegard Witt | 8. Mai 2017

    Als Erstes möchte ich mich bedanken für die mtl. Berichte über unseren Mond. Ich bin grosser Mondfan, liebe alle Gedichte über den Mond
    bzw. Frau Luna (warum wohl weiblich?)
    Die Geschichte über die Mondbäume finde ich total interessant, Danke. Für Ihre Mühen besonders meinen Dank und weiterhin Zeit und Muse für uns.
    Mit freundlichen Grüßem

  5. Werner Schupkes | 20. Februar 2016

    Das ist für mich auch eine neue Geschichte. Wie schön ist diese Idee! Vielen Dank, ich werde sie weiter erzählen! Wie schön doch lernen sein kann ;-)

  6. sab | 18. November 2014

    ach wie schön, das wusste ich nicht :)

Kommentar schreiben/antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.