The Kinks und ihr Song »Full moon«

Im Jahr 1977 veröffentlichte die englische Musikgruppe The Kinks ihr Album »Sleepwalker«, mit dem sie nach einer eher konzeptionellen und textlastigen Phase wieder mehr zu den rockigen Tönen der 1960er-Jahre zurückfanden und somit zumindest ein wenig an die Erfolge anknüpfen konnten.

The Kinks gelten neben den Beatles, Rolling Stones und The Who zu den wichtigsten britischen Rockbands dieser Zeit.

Das Album enthält auch die Ballade »Full moon«, die mit der vielsagenden Strophe beginnt:

»Haven’t you noticed a kind of madness in my eyes?
It’s only me, dear, in my midnight disguise.
Pay no attention if I crawl across the room.
It’s just another full moon

[Hast Du nicht eine Art Verrücktheit in meinen Augen bemerkt? Ich bin es nur, meine Liebe, in meiner Mitternachtsverkleidung. Achte einfach nicht darauf wenn ich durch das Zimmer krieche. Es ist nur ein weiterer Vollmond.]

Wer nicht nur die Musik hören, sondern auch die Band sehen möchte, kann hier direkt auf YouTube einen Blick werfen:

Es passt ins Programm der Kinks (was soviel bedeutet wie »Die Ausgeflippten«), dieses zwielichtige Thema des Schlafwandelns und mitternächtlichen Mondlichts zu nutzen. Durch den leicht melancholischen Vortrag des Sängers und Bandgründers Ray Davies, der ohne jedes Spektakel auskommt, entsteht ein authentisches Stück Mondkultur, das auch nach 35 Jahren hörens- und sehenswert ist.

Rubrik: Hörenswert, Lesenswert, Sehenswert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>