»Rupes Recta« – eine Linie auf dem Mond

rupes-recta_198x198»Rupes Recta« ist der Name für eine lange Linie, die auf der Mondoberfläche sichtbar ist. Der Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet »gerade Furche«, wird wegen seiner auffälligen Form aber auch als »Schwert des Mondes« bezeichnet.

Rupes Recta befindet sich am Rand des Mondmeeres Mare Nubium und ist eine der bekanntesten Geländestufen auf dem Mond. Sie hat eine Länge von mehr als 100 km, einer Breite von 2–3 km und einer Höhe von etwa 250 Metern.

rupes-recta_198x398Es handelt sich bei dieser Formation nicht um einen Steilhang (was die Wissenschaftler früher annahmen und daher auch den Begriff »Lange Wand« verwendeten), denn die angegebenen Maße ergeben eine Steigung von nur etwa 10°. Nichtsdetotrotz ist sie sehr bemerkenswert, gerade wegen ihrer Länge und geraden Form.

Man kann die Rupes Recta während des Halbmondes sogar mit einfachen Teleskopen gut beobachten, da dann das flach einfallende Sonnenlicht einen Schattenwurf bzw. eine Lichtkante bildet, in der Nähe des Terminators.

Weit entfernt liegt diese Landschaft und wird uns immer rätselhaft bleiben, auch wenn eines Tages vielleicht viele von uns den Mond betreten werden.


Fotos: NASA

Rubrik: Lesenswert, Sehenswert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>