Asterix und der Vollmond

Wer kennt sie nicht, die furchtlosen Gallier Asterix und Obelix, die seit Jahrzehnten die Herzen der Comic-Fans höher schlagen lassen und immer wieder durch geistreiche Texte und gekonnte Zeichnungen beeindrucken. Die Geschichten stammen aus der Feder des französischen Zeichners Albert Uderzo (* 1927), der im Jahr 1959 zusammen mit seinem Landsmann René Goscinny (1926–1977) das erste Heft kreierte und damit die Abenteuer der tapferen Gallier ins Leben rief.

Es fällt auf, dass fast in jeder Asterix-Geschichte ein Vollmond zu sehen ist, oftmals sogar mehrmals. Insgesamt gibt es 63 Vollmonddarstellungen in den bislang 34 erschienenen Heften. Allerdings kommt dem Vollmond – anders als bei Batman – keine tiefere Bedeutung zu. Er scheint eher malerisches Dekor der nächtlichen Szenerien zu sein, wie uns Marco Mütz, vom Deutschen Asterix Archiv erläuterte: »Der Mond ist in den Asterix-Abenteuern tatsächlich nur schmückendes Beiwerk. Ich glaube nicht, dass man ihn bewusst als Zeitmesser einsetzte.«

Im Text wird der Vollmond nur zweimal erwähnt. Zum einen in Band 1 (Asterix der Gallier), als Asterix über den Druiden Miraculix spricht und sagt: »Er hockt bestimmt auf einer Eiche. Heute ist der Sechste nach dem Vollmond, da enthalten die Misteln bekanntlich besonders starke Zauberkräfte!”. Hier werden also die magischen Kräfte der Misteln, die die Grundlage des berühmten Zaubertranks bilden, mit dem Mondgeschehen in Verbindung gebracht. Zum anderen in Band 2 (Asterix und die Goten) als der gotische Übersetzer Holperix sagt: »In einer Woche, bei Vollmond.« Hier wird der Stand des Mondes als Zeitangabe verwendet, wie es in alten Zeiten üblich war.

Auch wenn der Vollmond also in den Asterix-Heften keine Schlüsselrolle innehat, so begleitet er das Geschehen doch und gibt den nächtlichen Szenerien eine magische Wirkung. Vielleicht wird es ja irgendwann einen Band »Asterix und der Vollmond« geben. Wer weiß?

Abbildungen: Marco Mütz, Deutsches Asterix Archiv, www.comedix.de
© Les Editions Albert-René/Goscinny-Uderzo

Rubrik: Lesenswert, Sehenswert, Unbeschwert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>