Warum Korallen den Vollmond anbeten

Obwohl man leicht annehmen könnte, dass der Vollmond die Fortpflanzung vieler Lebewesen beeinflusst, ist dies nur für wenige Spezies wirklich belegt. Man mutmaßt über Wölfe, bestimmte Insekten oder Krebse und auch viele Menschen schwören, dass sie bei Vollmond nicht anders könnten, als die Nähe zum anderen (oder gleichen) Geschlecht zu suchen. Wirklich sicher sind sich die Forscher jedoch bei einer Tierart, die viele gar nicht als Tiere einschätzen würden: die Korallen. Hier ist nachgewiesen, dass die Fortpflanzung von der Wassertemperatur und vom Mondlicht abhängt.

Korallen vermehren sich auf zwei verschiedene Arten, zum einen durch geschlechtliche Fortpflanzung (Ei- und Samenzellen, die in großen Mengen ins Wasser abgegeben werden), zum anderen durch Knospung (das kann man sich vorstellen wie beim Pflanzenwachstum, wobei sich dann Teile vom Mutterorganismus ablösen können oder auch in Kolonien verbunden bleiben). Bei der Fortpflanzung von Korallen spielt der Vollmond eine entscheidende Rolle und begleitet diesen exakt nach Plan verlaufenden Vorgang. Es ist eine faszinierende Vorstellung, dass das Licht des Mondes bis unter die Wasseroberfläche scheint und dort seine Wirkung entfaltet. Vielleicht hat der eine oder andere Leser das Glück gehabt, diesen Zauber bei einem Tauchgang zu erleben?

Bei aller Mondschein-Romantik darf man allerdings nicht vergessen, dass es vielen Korallen dieser Welt schlecht geht. Die Erwärmung der Meere und auch die Verschmutzung durch Pflanzenschutz- und Düngemittel macht den sensiblen Organismen zu schaffen und führt teilweise zu großflächigem Sterben. Wo über Jahrtausende prächtige Korallenriffe gewachsen sind stehen mancherorts nur noch weiße Skelette. Und es ist umso tragischer, als das Ganze beinahe unbemerkt bleibt, weil es sich jenseits unserer Alltagswelt ereignet. Ein stiller Tod …

Wir wollen hier nicht zu viel Schwermut verbreiten, vielleicht eine Prise Nachdenklichkeit ins Vollmondlicht streuen. Unsere Erde ist ein unendlich schöner Lebensraum, tun wir also gemeinsam alles, um diese Schönheit zu erhalten.

Rubrik: Lesenswert, Sehenswert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>