facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Der Mond


Es singt am Himmel wohlbekannt
der volle Mond in GOTTES Hand

Er strahlt er singt
er scheint er weint
der Tag verklingt
die Nacht beginnt

Des Mondes Schein in voller Pracht
hat Mystikern oft Angst gemacht

voll Sehnsucht, Leidenschaft und Schmerz
berührt er uns, führt uns ins Herz

Er singt seine Lieder
singt Lieder der Liebe
scheit Licht auf uns nieder
wie auf Götter so auf Diebe

Er öffnet uns, führt uns zum Glück
so dass wir es begreifen
in unserer Liebe reifen
um immer weiter Stück für Stück
des Mondes hellen Schein verstehen
um auf die Schönheit zuzugehen

Das helle Licht in dunkler Nacht
was auch der Mond nicht aus sich selbst erbracht
doch wunderschön gespiegelt hat
erspiegelt einen kleinen Teil
der großen Kraft von Glück und Heil

Es ist ein Teil der Sonne ihrer Kraft,
der diesen wunderschönen Vollmond schafft.


LCD



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum