facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Das Grauen des Vollmondes


Am Firmament glänzt du so hell,
und doch verschwindest du so schnell.
In der Nacht dein heller Schein,
verändert Menschen oft gemein.
Ungeheuer werden durch dich geboren,
und streichen durch die Nacht ganz unverfroren.
Sie verbreiten Angst und Schrecken
in den kleinen Kindern Betten.
Bis die Kleinen sind groß geworden,
und erkennen, dass es keine Ungeheuer morden.
Am Firmament glänzt du so hell,
und doch verschwindest du so schnell.


Stephanie



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum