facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Er


Er zieht heimlich still und leise.
Einsam und alleine Kreise.
Oh er ist so dick und fett,
Und ich lieg wach in meinem Bett.

Wenn er doch nur schlanker wär,
dann nervt er mich nicht all zu sehr.
Oh ich könnte ihn verfluchen,
doch ich brauchs nicht mal versuchen.
Er hat sein Recht an seiner Stelle,
und ist dabei auch noch so helle.
Wenn auch keiner bei ihm wohnt,
niemanden lässt er verschont.

Dann schaut er mir ins Gesicht.
Oh, nein, nein ich schlaf noch nicht.
Was kann ich denn noch versuche?
Eine Südseereise buchen?
Oh, nein, nein, das war schon mal,
und da bereits schon eine Qual.
Aber dann, nach 3, 4 Tagen,
darf ich es denn endlich wagen,
meine Augen zu zutun,
um mich endlich auszuruhn.
Er nur leise weiter trohnt.
Tja, so ist es mit dem Vollmond.


Franka Seeliger



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum