facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Sommervollmond


... läßt mich nicht schlafen!
Gießt silberhelles Licht herab –
schwarz samtige Schatten im Nachtblau –
was ich gekannt, ist fremd.
Fällst kalt wie Tau auf meine Haut –
sanftes Streicheln im Haar –
saugst meinen Blick hinauf in endlose Tiefe –
möchte mich verlieren, unruhiges Herz in beiden Händen!
Doch Gedanken kreisen – was bin ich?
Staubkorn?
Winziges Zucken im Vergehen der Zeit?

Schließe die Augen und hoffe auf Träume ins Nichts ...


maryana



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum