facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Mit angehaltenem Atem


Am Rande des Waldes
der Vollmond steigt auf,
goldgelb
über schleibleichem Schnee.

Blaue Wolkenwand hebt
der Wald hinauf,
der weißbrandige See
atmet Nebel aus.
Dreistufige Dunkelheit,
Gold steigt auf,
in der Tiefe laichbleicher Schnee.

Es ist doch nicht
das erste Mal.
Sag's nicht,
auch nicht für dich.
Vielleicht jedoch
das letzte Mal,
für einen unterm Mond
wie dich!


Xenia D. Cosmann



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum