facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Vollmond Inspiration


Ich verfiel Deinem Schein
Deine Mund berührte mich sanft
Mein Herz stieg hoch zu ihm
Nun bin ich Dein.

Deine Hände öffneten meine Sinne
Ich lag in Deinem Schein
Warst Du es mit Deinem Schatten?
Oder benebelte der Mond meine Gedanken?

Ich träumte vom Ufer der Liebe
Sand liebkoste meine Erinnerungen
Dein Atem streichelte meine Haare
Ich versank in des Mondes hellen Fluten.

In der Nähe warst Du so fern wie er
In der Ferne so nah wie mein Herzschlag
Mit geschlossen Augen las ich am Himmel
Zeichen der Sinnlichkeit riefen nach Dir.


Harald Bulling



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum