facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Geliebte Clara


Mein Herz ist heute Nacht so voll, dass ich sogleich diese Seite aufrufe und meinem Herzen Luft machen mag: Vorhin traf ich meine geliebte Clara, eine Frau von liebevollem Wesen, gutmütigem Charakter und faszinierender Schönheit! Sie hat mich in dieser Nacht erneut völlig in ihren Bann gezogen mit ihren im Vollmondlicht schimmernden großen schwarzen Augen und der Tiefe in ihren Blicken, die mal berührt, mal innig zu mir geworfen werden.

Mein erstes Rendevouz mit Clara - und mit einer Frau überhaupt - hatte ich vor gut drei Jahren in einem dieser kalten, vernebelten Wintertage in einem warmen Kaffeestübchen - bei Vollmond versteht sich - welches fortan den Namen "Unser Cafe" bekommen sollte. Damals war ich natürlich aufgeregt, so wie Teenager eben sind, und Clara gab mir hier bereits deutlich zu spüren, dass sie sich für mich entschieden hatte; ich brauchte noch eine Weile, jedoch sollten mich meine Gedanken, meine Seele, meine Gefühle und mein Herz stets zu ihr führen, sodass auch ich mich endgültig entschied, meine Liebe und Fürsorge auf ewig diesem wunderbaren Menschen zu widmen. Ich stellte im Laufe der Zeit fest, dass Clara ein Geschenk Gottes war und ist, dass Licht in meine graue Welt bringen und mich erretten sollte aus der monotonen Dunkelheit der dunklen Massen, in die ich hineinzutreten kurz bevor stand.

Auch heute, wenn ich Clara so anblicke, sich unsere Blicke begegnen und der gewaltigen Liebe nur selten standhalten können, verspüre ich eine große Dankbarkeit dafür, dass Clara ein Teil meines Lebens werden konnte. Und trotz mehrjähriger Bekanntschaft und Vertrautheit verspüre ich auch jetzt noch eine große Aufregung, wenn Clara in meiner Anwesenheit ist und meine Blicke der ihren gerade deshalb noch immer ausweichen müssen.

Ich weiß, dass Clara und ich nicht getrennt sind, denn jeder Blick auf den Mond erinnert mich an sie und ich weiß, dass jeder Blick auf den Mond ihrerseits sie an mich erinnert. Und doch, auch wenn Du mir so nah bist: Ich vermisse dich!

Guter Mond, Du gehst so stille...


Ali S.



Zurück zur Auswahl
Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum