facebooktwitter
Vollmond | Kalender | Memo | Wissen | Erlebnisse | Gedichte

Blog | Forum | Links | Banner | Wunschkerzen | E-Cards | Postkarten | Spenden

Information zur totalen Mondfinsternis
am Sonntag, 9. November 2003


Einfach erklärt

Bei einer Mondfinsternis wandert der Mond durch den Schattenkegel der Erde hindurch. Die Erde steht also ziemlich genau zwischen Sonne und Mond und wirft ihren Schatten auf den Mond. Dies kann nur bei Vollmond geschehen und wenn einige andere Voraussetzungen erfüllt sind.
Je nachdem, ob der Mond den Halbschatten oder den Kernschatten der Erde passiert, spricht man von einer partiellen oder totalen Mondfinsternis.

Der kupferfarbene Mond
Wenn der Mond den Kernschatten der Erde berührt, verdunkeln sich die ersten Gebiete der Mondoberfläche. Würde man nun auf dem Mond stehen, würde man eine totale Sonnenfinsternis erleben! Sobald der Mond vollständig in den Kernschatten eingetaucht ist, beginnt die totale Mondfinsternis. Die Mondoberfläche leuchtet nun kupferrot. Zur Mitte des Kernschattens hin lässt das Licht nach und wird Dunkelrot bis Braungrau.



Der Zeitpunkt
Der genaue Zeitpunkt für die totale Mondfinsternis ist:
Sonntag, 9. November 2003
von 02:06:17 bis 02:30:47 Uhr
(alle Angaben in mitteleuropäischer Zeit)

Der Zeitpunkt des Vollmonds um 02:13:18 Uhr fällt genau in diesen Zeitraum hinein. Der Mond wird also kreisrund und kupferrot leuchtend zugleich (lesen Sie hier, warum das immer der Fall ist).



Links
Weitere lesenswerte Informationen zu diesem Thema finden Sie zum Beipiel unter:

www.astroinfo.org

www.calsky.com


Zurück

Nach oben Fragen | Mitmachen | Über uns | Historie | Impressum