Vollmond-Bisse

Obwohl man annehmen könnte, dass es im Folgenden um Vampire oder Werwölfe geht, beschäftigen wir uns mit anderen Bissen, nämlich denen von Tieren gegenüber Menschen. Es gibt eine Studie aus der Unfallambulanz des Krankenhauses Bradford Royal Infirmary im englischen Bradford aus den Jahren 1997–1999. Darin wurde die Frage untersucht, ob Tiere bei Vollmond häufiger zubeißen. Betrachtet wurden 1.621 Patienten, die mit Verletzungen durch Tierbisse behandelt wurden. Der Großteil der Betroffenen wurden von Hunden gebissen (95,1 %), die anderen von Katzen (3,4 %), Pferden (0,8%) und Ratten (0,7 %). Das Erstaunliche dieser Untersuchung ist, dass sich tatsächlich ein signifikanter Zusammenhang zwischen dem Vollmondgeschehen und den Bissen der Tiere feststellen ließ. Damit dürfte dies die erste uns bekannte Studie sein, die ein solches Ergebnis liefert!

»Results: The incidence of animal bites rose significantly at the time of a full moon. With the period of the full moon as the reference period, the incidence rate ratio of the bites for all other periods of the lunar cycle was significantly lower (P<0.001).
Conclusion: The full moon is associated with a significant increase in animal bites to humans.«

[Resultate: Das Vorkommen von Tierbissen nahm zum Zeitpunkt des Vollmonds signifikant zu. Bezogen auf den Zeitraum des Vollmonds, war das Verhältnis der Inzidenzraten der Bisse für alle anderen Zeiträume des Mondzyklus signifikant niedriger (P<0,001).
Ergebnis: Der Vollmond kann mit einer erheblichen Zunahme von Tierbissen gegenüber Menschen in Zusammenhang gebracht werden.]

Bhattacharjee C, Bradley P et al.
BMJ. 2000 December 23; 321(7276): 1559–1561.
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed

Man muss kritisch bleiben, denn es gibt eine große Anzahl anderer Studien (auch zu Tierbissen), die nicht zu diesem Ergebnis kommen, sondern – im Gegenteil – immer wieder belegen, dass es keinen Zusammenhang gibt zwischen Mondgeschehen und Unfällen. Dies gibt vor allem deshalb zu denken, weil sich eine existierende Auswirkung des Vollmonds auf unser Leben ja leicht abbilden lassen müsste in Form einer Statistik. Dies ist aber nicht der Fall. Fast alle Untersuchungen der Wissenschaftler liefern immer wieder das Ergebnis: »Kein Zusammenhang mit dem Vollmond«. Wir hatten bereits in unserem Blog-Artikel Zwischen Skepsis und Mystik geschrieben, dass man die Wirkung des Vollmonds auf den Menschen sehr differenziert betrachten muss.

Was die Tiere betrifft, so ist es jedenfalls ratsam, unseren vierbeinigen Freunden mit Feingefühl und Achtsamkeit zu begegnen. Es ist immerhin ziemlich wahrscheinlich, dass die Bisse durch unser eigenes Verhalten verursacht werden und weniger durch den Vollmond …

Rubrik: Lesenswert | 1 Kommentar | Kommentieren
Stichworte: , , ,

Kommentare

  • Da saß ich mit Ted meinem großem Bernasennen-Rüden eines Abend bei Vollmond am Lagerfeuer und betrachtete den vollen Mond, da wurde ich plötzlich gebissen. Und zwar von meinem Gewissen. Ich bekam bedenken ob ich ihm auch genügend Streicheleinheiten zu kommen lassen habe. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>