»Shrek« … immer wieder Vollmond

shrek_198x198Wer kennt ihn nicht, den giftgrünen, tollpatschigen und doch so liebenswerten Menschenfresser mit dem Herz aus Gold. »Shrek«, das ist eine Reihe von computeranimierten Kinofilmen, die mit ihrem ersten Teil bei der Veröffentlichung im Jahre 2001 die bis dahin aufwendigste computeranimierte Produktion war und in 2002 mit einem Oskar für die beste Animation belohnt wurde. Die Geschichte basiert auf dem Kinderbuch »Shrek!« des amerikanischen Cartoonzeichners und Kinderbuchautors William Steig. Der Titel stammt aus dem Jiddischen und bedeutet übersetzt »Schrecken«. Der Film war so erfolgreich, dass eine Reihe von Fortsetzungen folgten.

In den »Shrek«-Filmen kommt immer wieder der Vollmond vor. Oft wird der Mond nur als bläuliches Licht angedeutet, in verschiedenen Szenen wird er aber auch direkt gezeigt. Unvergessen ist, wenn sich Shrek und sein treuer Eselsgefährte nachts zusammensetzen und bei Gesprächen den Vollmond bewundern oder auch der romantische Moment zwischen Shrek und seiner geliebten Fiona. Auch der gestiefelte Kater hat einen Auftritt mit dem leuchtenden Vollmond im Hintergrund – natürlich riesengroß!

shrek_418x236

Hier kann man eine Vollmondszene von »Shrek« auf YouTube ansehen (witzigerweise in Spanisch).

Shrek wurde von der Firma »DreamWorks« (die, mit dem angelnden Junge auf der Mondsichel!) produziert, die Firma die von Steven Spielberg, Jeff Katzenberg und David Geffen gegründet wurde. Im ersten Teil von »Shrek« gibt es einige Parodien, die entstanden sind, weil Jeff Katzenberg die »Disney-Studios« im Streit verlassen hatte, wie z.B. ›die drei kleinen Schweinchen‹, King Kong oder Robin Hood. Mittlerweile ist auch ein Broadway-Musical entstanden, das 2013 in den USA tourte und in diesem Jahr 2014 auch in Großbritannien.

Der Mond bietet die perfekte Kulisse für die romantischen und besinnlichen Momente, das zeigen Filme genauso wie das wirkliche Leben.

Rubrik: Lesenswert, Liebenswert, Sehenswert, Unbeschwert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>