Der »Moon Pie« – ein Mond-Keks

Wir haben bereits über Vollmond-Delikatessen berichtet, die bei Vollmond hergestellt werden. Besonders beliebt sind hier vor allem Vollmond-Brot, -Käse, -Wurst, -Kaffee, -Bier und -Wasser. Es gibt aber auch Nahrungsmittel die einfach durch ihre Form mit dem Mond in Verbindung gebracht wurden und damit den Mond im Namen tragen. So zum Beispiel der Mondkuchen beim chinesischen Mondfest oder der amerikanische »Moon Pie«, ein Sandwich-Keks, der seit 1917 hergestellt wird.

Der »Moon Pie« besteht aus zwei runden Keksen (Graham-Cracker), einer Füllung aus Marshmallows und einem Überzug, meist aus Schokolade. Ursprünglich hatte er einen Durchmesser von ca. 10 Zentimetern (also sozusagen ein Vollmond unter den Keksen) und wurde erstmals in Chattanooga, Tennessee hergestellt. Er war lange Zeit der »Lunch der Arbeiterklasse«, zusammen mit einer Royal Crown Cola – wie ein Song von Big Bill Lister aus den 1950er-Jahren es besingt: »Gimme a RC-Cola and a Moon Pie«

Ob es sich beim »Moon Pie« um eine Delikatesse handelt, darf jeder selbst entscheiden. Es gibt ihn nun seit fast 100 Jahren auf diesem Planeten. Da scheint etwas dran zu sein …

Rubrik: Hörenswert, Lesenswert, Unbeschwert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>