Das Mondfest in China

In China ist der September-Vollmond ein besonderer Tag. Es ist der Tag des Mondfestes oder Mittherbstfestes. Dieses Fest wird traditionell am 15. Tag des achten Mondmonats des alten chinesischen Kalenders gefeiert. Durch die durchschnittliche Länge des Mondmonats von 29,5 Tagen, ist der 15. Tag in der Regel ein Vollmondtag, in manchen Jahren gibt es leichte Verschiebungen. Das Mondfest gehört zu den wichtigsten Festen Chinas, wird aber auch in Korea und Vietnam gefeiert sowie in den entsprechenden Vierteln der Großstädte rund um den Globus.

Hier sind die Daten für das chinesische Mondfest der folgenden Jahre:

  • 10.–12. September 2011
  • 30. September – 1.Oktober 2012
  • 19.–21. September 2013
  • 6.–8. September 2014
  • 25.–27. September 2015

Es gibt zum Mondfest verschiedene Legenden. Eine handelt von dem Bogenschützen Hou Yi. Dieser war in einer Zeit großer Dürre und Trockenheit auf einen Berg gestiegen, um mit seinen Pfeilen neun der zehn Sonnen vom Himmel zu schießen. Eine Sonne ließ er am Himmel und formte so das Firmament, wie wir ihn heute kennen. Als Belohnung erhielt er vom Kaiser Yao eine besondere Pille, die ewiges Leben versprach. Hou Yi bewahrte sie auf. Eines Tages fand seine Frau Chang’e die Pille und bevor Hou Yi es verhindern konnte, nahm sie diese zu sich und entschwebte zum Mond, wo sie seitdem in einem Palast wohnt. Einmal im Jahr – nämlich zum Mondfest – besucht Hou Yi seine Frau Chang’e auf dem Mond, der dadurch besonders rund und leuchtend erscheint.

Das Mittherbstfest ist neben seinen fantastischen Laternen vor allem für eine Spezialität bekannt: den Mondkuchen. Dabei handelt es sich um ein Gebäck, etwa 10 cm im Durchmesser (so groß wie eine Untertasse) und 5 cm hoch. Dieser Mondkuchen wird entweder süß oder salzig gefüllt. Wir hatten noch nicht die Gelegenheit, einen zu probieren. Vielleicht kann der eine oder andere Leser davon berichten?

Dieses große Fest ist ein schönes Beispiel dafür, wie groß, bunt und verschiedenartig unsere Welt ist. Während im Fernen Osten Hunderttausende von Menschen diesen besonderen Tag kennen und feiern, haben die meisten Menschen in der westlichen Welt noch nie in ihrem Leben davon gehört.

Nehmen wir einfach den Tag zum Anlass, um den nahenden Herbst zu begrüßen und fröhlich mitzufeiern. Der Mond wird seine Freude daran haben.

Rubrik: Lesenswert, Sehenswert | 6 Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Kommentare

  • wie wird das Mondfest gefeiert ?
    Wo kann man Lotuspaste kaufen ?
    Wo wird es gefeiert ?
    Was wird gefeiert ?

  • … ich habe das Rezept von süßem Mondkuchen/Mondkeksen gefunden, ist aber nicht von mir – vielleicht sollte man es ja mal ausprobieren …

    1/4 Tasse Zucker
    2 Eigelb
    1/2 Tasse Butter
    1 Tasse Mehl
    eine Prise Sesam
    rotes Bohnenmus

    Aus Zucker, Mehl, Butter, Sesam, geriebenen Walnüssen und Eigelb einen geschmeidigen Teig kneten.
    Sollte der Teig zu bröckelig sein etwas Milch hinzufügen.
    Anschließend den Teig eine halbe Stunde kalt stellen.
    Den Backofen auf 175°C vorheizen.
    Aus dem Teig kleine Bällchen formen, in die dann ein Loch gedrückt wird, welches mit Bohnenmus gefüllt wird.

    Vor dem Backen werden die Kekese/Kuchen mit Schriftzeichen versehen
    Im vorgeheizten Ofen backen, bis sie goldbraun sind (ca. 15 min.)

    • Klasse – vielen Dank fürs Teilen!

  • @pauline
    es war nur im jahr 2011 der 12.09. vollmond.
    2012 ist es heute, 30.09.2012.
    lg und nachträglich alles liebe zum geburtstag!

  • Der es hat mich sehr gefreut Ihren Artikel zu lesen, insbesondere deshalb, weil ich am 12.9. geboren bin. Eigentlich wollte ich in dieser Zeit unsere Kunden in Shanghai besuchen, diese haben aber den Besuchstermin verschoben. Jetzt weiss ich auch warum. Wenn ich in Shanghai bin werde ich den Leuten mitteilen, dass ich am 12.9. Geburtstag habe.

  • Ich hatte Gelegenheit, bei einem China- Besuch Mondkekse zu essen- ein für unseren Geschmack sehr süßes, kuchenähnliches Gebäck. Und die Erklärung unseres chinesischen Reiseleiters sagte viel über den chinesischen Familiensinn aus:
    Zum Mondfest besucht man seine Familie (es sind alle Züge und Flüge ausgebucht). Wer seine Lieben nicht besuchen kann geht am Mondfest raus, isst Mondkekse und schaut den Mond an, und er weiß, dass seine Familie das Gleiche tut, egal wie weit sie gerade entfernt sind. Und man fühlt sich ihnen in dem Monent sehr nahe.

Hinterlasse einen Kommentar zu Brombeerfoerster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>