Rank und schlank mit Monddiät?

Es gehört zu den anstrengenden Idealen unserer Zeit, schlank und schön und fit sein zu wollen. Eine Millionen-Industrie hängt an diesem Bild und wir Menschen können uns entscheiden, wie viel wir von diesem Spiel mitspielen möchten. Die meisten von uns haben bereits mehr davon in ihren Köpfen, als ihnen vielleicht lieb ist. Und da das Ideal des schlanken Körpers sich nicht natürlicherweise ergibt, haben die Menschen die Schlankheitskur erfunden, oftmals gleichgesetzt mit dem Wort »Diät«. Dabei kommt das Wort Diät eigentlich vom griech. díaita und bezieht sich auf die richtige Lebenseinteilung und Lebensweise im allgemeinen. Die Gewichtsabnahme steht also ursprünglich gar nicht im Vordergrund, sondern eher ein Leben im Gleichgewicht.

Wir wollen nichts gegen Diäten sagen – da gibt es wichtige und gute Ideen, die vielen Menschen helfen. Wenn man allerdings die Flut der Schlankheitskuren betrachtet, kommt man schon ins Kopfschütteln. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch zum Mondzyklus etwas erfunden wurde: die Monddiät. Kurz zusammengefasst besagt diese Diät, dass der Körper sich nach den Mondphasen richten würde (Neumond – zunehmender Mond – Vollmond – abnehmender Mond) und man sein Essverhalten dementsprechend anpassen sollte … Wenn man genauer hinsieht, lesen sich die Ratschläge dann allerdings sehr allgemeingültig. Um bei Vollmond nicht zu rund zu werden wird  beispielsweise empfohlen, auf Fettes und Süßes zu verzichten. Und zum Abnehmen bei abnehmendem Mond solle man auf leichte Kost, wie Fisch und Gemüse setzen – das sind nicht gerade revolutionäre Erkenntnisse ;-)

Es ist wahrscheinlich wie mit allen Dingen: Es wirkt, woran man glaubt. Und da der Mond so wunderbar bildhaft das Zu- und Abnehmen versinnbildlicht, mag dies für manche der Ansporn sein, das eigene Gewicht bewusster wahrzunehmen. Man sollte dann allerdings in der Tat bei Vollmond die Chips im Schrank lassen und lieber vom kalorienarmen Mondlicht kosten, das so wunderbar auf der Zunge zergeht …

Rubrik: Lesenswert, Unbeschwert | 3 Kommentare | Kommentieren
Stichworte: ,

Kommentare

  • Ich mach das und es funktioniert tadellos

  • so machen wir das!!!!

  • Naja, eine gesunde Ernährung funktioniert auch ohne Mond ;) Aber wie du schon sagst: Wenn man dran glaubt.

    Liebe Grüße,
    Franzi von http://www.frischediaet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>