Der Mond – kleiner als ein Daumen …

daumen_198x198Immer wieder wird über die, für uns Menschen auf der Erde sichtbare Größe des Mondes am Nachthimmel gesprochen und wir wollen einige Details hierzu in Erinnerung rufen bzw. nochmals erläutern und zusammenfassen:

Sonne und Mond am Himmel etwa gleich groß
Der Vollmond am Himmel erscheint fast gleich groß wie die Sonne bei Tag, denn die Sonne ist etwa 400-mal so groß wie der Mond, aber auch etwa 400-mal so weit entfernt. Das gleicht sich also aus und so kommt es, dass diese beiden, sehr unterschiedlich großen Himmelskörper für uns gleich groß erscheinen.

Mond unterschiedlich weit entfernt und groß
Durch die Form und Lage der Umlaufbahn des Monds um die Erde kommt der Mond im Verlauf des Jahres der Erde an manchen Monaten näher und erscheint dadurch etwas größer. Die astronomische Bezeichnung hierfür lautet »Perigäum«. Populär wird das »Supermond« genannt, wenngleich das etwas übertrieben ist, denn der Mond erscheint nur bis zu 7% größer als im Durchschnitt. Ist der Mond weiter entfernt (»Apogäum«) ist er bis zu 7% kleiner als im Durchschnitt. Das wäre dann sozusagen der »Minimond«.

Mond am Horizont scheinbar größer
Generell erscheint uns der Mond größer, wenn er sich in der Nähe des Horizonts befindet (also beim Mondaufgang oder Monduntergang). Diese optische Täuschung nennt man Mondtäuschung.

Mond kleiner als der Daumen (»Daumenregel«)
Um die Mondtäuschung auszuschalten kann man mit den Händen einen kleinen Rahmen um den Mond bildet. Oder man hält mit ausgestrecktem Arm den Daumen hoch und bedeckt damit den Vollmond. Der Mond ist dabei nur etwa halb so groß wie die Daumenkuppe, kann also immer vom Daumen verdeckt werden, egal wie groß oder klein er gerade ist. Diese »Daumenregel« wird oft falsch wiedergegeben, wenn gesagt wird, der Mond sei genauso groß wie der Daumen. In Wirklichkeit ist der Mond nur halb so groß. Im Film »Das Leuchten der Stille« wird die Daumenregel gezeigt, wobei auch hier gemogelt wurde. Der Mond ist im Film viel zu groß dargestellt!

Es ist interssant, wie die Größe des Mondes den Menschen auf vielen Ebenen beschäftigt. Die Wirklichkeit ist natürlich: Der Mond ist immer gleich groß. Nur wir sehen ihn unterschiedlich.

Rubrik: Lesenswert, Sehenswert | 2 Kommentare | Kommentieren
Stichworte: ,

Kommentare

  • kann mir das dann etwa so vorstellen, wie ein Foto, da steht die eine Person mehr im Vordergrund, die andere Person etwas dahinter, und die im Vordergrund erscheint größer, obwohl sie in Natur ca. 10 cm kleiner ist. Stimmt dies auch so mit dem Foto??
    Danke für die Erklärung,
    Walli

    • Nein, das von Ihnen beschriebene Thema ein anderes Phänomen, das mit den optischen Größenverhältnissen innerhalb der Perspektive zusammenhängt. Der Mond ist immer gleich groß, nur für uns erscheint er manchmal etwas größer oder kleiner.

Hinterlasse einen Kommentar zu Jörg & Pat Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>