Der Mond in der Astrologie

In der Astrologie, der Lehre von der Deutung und Bedeutung von Sternenkonstellationen für das menschliche Leben, zeigt sich einmal mehr die Dominanz der Sonne in unserer Gesellschaft und die unbedeutende Rolle, die der Mond darin spielt. Jeder weiß »sein« Tierkreiszeichen, also den Stand der Sonne zum Zeitpunkt seiner Geburt. Wenn man beispielsweise sagt »Ich bin Wassermann« meint man damit, dass die Sonne bei der Geburt im Tierkreiszeichen Wassermann stand. Auch den Aszendenten, als das Zeichen, das zum Geburtszeitpunkt am östlichen Horizont stand (lat. ascendere = aufsteigen) wissen zumindest noch einige Menschen. Aber in welchem Tierkreiszeichen der Mond im Geburtshoroskop steht, wissen nur die wenigsten.

Es gibt viele verschiedene Schulen und Sichtweisen der Astrologie. Meistens wird dem Mond das weibliche Prinzip zugeordnet (obwohl es auch viele Beispiele einer männlichen Symbolik gibt) und damit der Bereich der Gefühle, der Emotionen und psychischen Erlebnisse. Durch die Veränderung des Mondes innerhalb der Mondphasen kann er als Symbol der Wandlung, des Werdens und Vergehens gesehen werden. Folgt man der weiblichen Zuordnung, steht der Mond für das empfangende Prinzip (Yin), während die Sonne das schöpferische, männliche Prinzip verkörpert (Yang).

Auf der berühmten astronomischen Uhr des Prager Rathauses aus dem Jahr 1410 sieht man eine faszinierende Darstellung von Sonne und Mond: Neben dem goldenen Sonnenzeiger gibt es auch einen Mondzeiger, dessen schwarzsilberne Kugel den Stand des Mondes in der Ekliptik und dem entsprechenden Tierkreiszeichen anzeigt. Auf dem nebenstehenden Foto stehen sowohl Sonne als auch Mond im Zeichen Löwe.

Für die Deutung des Mondes im Horoskop spielt dann – ebenso wie bei der Sonne – das entsprechende Tierkreiszeichen die entscheidende Rolle. Wer herausfinden möchte, in welchem Zeichen der Mond zur Geburt stand, kann das kostenlos online berechnen und interpretieren lassen, zum Beispiel auf den folgenden Seiten:

www.astroschmid.ch
www.onlinehoroskope.de

Rubrik: Lesenswert, Sehenswert | 9 Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Kommentare

  • Hallo, ich möchte fragen, welcher Online-Rechner man am besten zur Berechnung des Aszendenten benutzt? Danke im Voraus!

    lg Marlene

    • Hallo Marlene, am besten nimmst Du zwei oder drei Online-Rechner und vergleichst das Ergebnis. So findest Du schnell heraus, welcher Rechner etwas taugt.
      Wir haben am Ende des Artikel zwei Beispiele benannt. Es gibt aber auch viele andere.

  • Wie finde ich heraus wo der vollmond auf einen hinunterscheint?
    Bitte schnell antworten oder Seiten, wo man das finden kann.

    • Hallo Daisy – uns ist nichts klar, was Sie meinen. Der Vollmond scheint immer auf uns herunter, wenn er am Nachthimmel steht. Es kann entweder die Nacht des Vollmonds sein, oder auch eine Nacht davor oder danach. Und es sollte am besten wolkenlos sein …

  • Ich hätte gerne mein MOND auch gewusst.
    Das wäre Super! wenn ich eine Anwort erhalten würde.
    Liebe Grüsse Nelly

    • Hallo Nelly,
      einfach oben auf den Link am Ende des Artikels klicken und dort die Geburtsdaten eingeben.
      Viele Grüße!

  • Vielen Dank, interessante Information! Fallen mir gleich neue gedichtzeilen ein…

  • wie kann ich das heraus finden in welchem zeichen der mond stand bei meiner genurt?

    • Wie oben beschrieben: Einfach einen Online-Rechner aufrufen und dort die Geburtsdaten eingeben. Dann findet man das Sonnenzeichen (das man ja meist kennt) und auch das Mondzeichen.

Hinterlasse einen Kommentar zu Marlene Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>