Magha Puja – die Vollmondfeier in Südostasien

magha-puja_198x198Māgha Pūjā ist ein bedeutender buddhistischer Feiertag, der in Thailand, Laos, Kambodscha und Sri Lanka am Vollmondtag des dritten Monats des thailändischen Mondkalenders im Februar/März gefeiert wird. Das Wort Māgha bezeichnet den Monat und Pūjā die Verehrung. Der Legende nach haben sich an diesem Tag 1.250 Mönche zusammengefunden, um Buddhas zu treffen.

Im Gedenken an diesem Tag finden sich jedes Jahr große Gruppen von Mönchen und Gläubigen zusammen, um gemeinsam zu meditieren und zu feiern. Die größte Zeremonie findet in Bangkok, der Hauptstadt Thailands, statt in der Dhammakaya Tempelanlage. Dort treffen sich tausende von Mönchen und hunderttausende von Gästen aus aller Welt. Es werden Geschenke und Gaben überreicht, Predigten gesprochen und Kerzenprozessionen veranstaltet. Alle Teilnehmer tragen drei Dinge bei sich, eine brennende Kerze, drei brennende Räucherstäbchen und Blumen und erinnern damit an Buddha, seine Lehre und die Gemeinschaft der Mönche.

magha-puja_418x260

Magha Puja fand und findet statt an folgenden Tagen:

25. Februar 2013
14. Februar 2014
4. März 2015
22. Februar 2016
11. Februar 2017
1. März 2018
19. Februar 2019
8. Februar 2020

Foto: www.dmc.tv

Rubrik: Lesenswert, Liebenswert, Sehenswert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>