Der letzte Vorhang für das Wort »lunatic«

Wir hatten bereits in der Vergangenheit über das antiquierte Wort »lunatic« berichtet, das sich vom Lateinischen »lunatus« ableitet und ursprünglich »vom Mond beeinflusst« bedeutet.  Im Englischen wurde der Begriff »lunatic« über mehrere Jahrhunderte für viele Formen von geistigen Krankheiten verwendet.

Dies soll nun in den USA ein Ende haben. Der amerikanische Kongress konnte sich vor Kurzem darauf einigen, dass das Wort »lunatic« in allen föderativen Gesetzestexten ersetzt wird und seine Verwendung zukünftig untersagt ist. Der entsprechende Gesetzentwurf liegt nun Präsident Barack Obama zur Unterzeichnung vor.

Sicherlich gibt es in diesen schwierigen wirtschaftlichen Zeiten wichtigere Themen, als ein veraltetes Wort zu beerdigen. Dazu gab es auch verschiedene kritische Stimmen. Dennoch sind sich alle einig, dass keine Worte offiziell gebilligt werden können, die direkt oder indirekt diskriminierend wirken auf Menschen mit geistigen Krankheiten. Insbesondere scheint auch verstanden worden zu sein, dass der Mond nichts dafür kann!

Somit gratulieren wir zur guten Tat. Dass bei Vollmond weiterhin wundersame Dinge geschehen, bleibt uns allen erhalten …

Rubrik: Lesenswert | keine Kommentare | Kommentieren
Stichworte: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>